Website URL: http://www.brittanyferries.de/reisevoraussetzungen-fur-haustiere

Reisevoraussetzungen für Haustiere

Brittany Ferries hat von Seiten der zuständigen Behörde, dem Department for Environment Food & Rural Affairs (DEFRA ) die Genehmigung erhalten, Hunde und Katzen in das Vereinigte Königreich und nach Irland zu befördern

Diese Beförderung ist von allen Fährhäfen und auf allen unseren Fährschiffen (mit einem bestimmten Kontingent pro Fähre) möglich. Allerdings wird diese Beförderungsmöglichkeit nur Passagieren mit Fahrzeugen eingeräumt, da die Tiere während der Überfahrt im Fahrzeuginneren bleiben müssen.

Auf den Schiffen Pont-Aven und Bretagne (regelmäßige Routen Irland, Spanien oder St Malo-Portsmouth) reisen Hunde in einem Zwinger, Katzen hingegen müssen im Wagen bleiben. Auf den anderen Schiffen bleiben die Hunde im Fahrzeug.
Auf der Cap Finistère dürfen nur Hunde reisen.

Vor der Reise mit Tieren muss eine Buchung erfolgen, und pro Buchung können nur fünf Tiere aufgenommen werden (Online-Buchung oder Buchung per Telefon 0825 828 828). Achtung: Bei bestimmten Sonderangeboten ist die Mitnahme von Tieren ausgeschlossen.

Die notwendigen Unterlagen Ihres Tieres

Um mit Ihrem Tier nach England einreisen zu dürfen, müssen Sie über tierärztliche Bescheinigungen über die Gültigkeit der Impfungen, über Behandlungen gegen Parasiten und das Vorhandensein eines Mikrochips bei Ihrem Tier verfügen:

1) Das „Programme voyage des animaux de compagnie. Introduction de chat ou de chien au Royaume-Uni" (Reise-Programm für Haustiere. Die Einführung von Hunden oder Katzen ins Vereinigte Königreich) herausgegeben vom französischen Ministerium für Landwirtschaft und Fischerei oder die von der DEFRA ausgearbeiteten Haustier-Reiseverkehrsregelung "Pet Travel Scheme. Re-entry of UK residents pet cat or dog" (Passagiere aus Deutschland, Österreich und der Schweiz erkundigen sich am besten bei der zuständigen Behörde ihres Landes).

Achtung, Blutuntersuchungen sind nicht mehr vorgeschrieben. Ihr Haustier kann jedoch erst mindestens 21 Tage nach der Tollwutimpfung in das Vereinigte Königreich einreisen. Der Mikrochip muss vor der letzten Tollwutimpfung eingesetzt worden.

2) Das «Certificat de traitement contre les ectoparasites et les andoparasites Bescheinigung über die Behandlung gegen Ekto- und Endoparasiten" des Ministeriums für Landwirtschaft und Fischerei.

Achtung, die Zeckenbehandlung ist nicht mehr vorgeschrieben, und nur Hunde müssen gegen Bandwürmer behandelt werden, und zwar zwischen 24 und 120 Stunden vor der Ankunft in Plymouth oder Cor; z. B. bei einer Behandlung am 2. April um 17 Uhr ist Ankunft erst nach 17 Uhr am 3. April und bis um 17 Uhr am 7. April möglich.

Überprüfen Sie genauestens, dass auf diesen beiden Unterlagen die genauen Daten und Uhrzeiten sowie Namen, Unterschrift und Stempel des Tierarztes vermerkt sind.

Preise 2016 - 2017

Überfahrt über den Ärmelkanal:
60 € hin und zurück (36 € Frankreich -> GB & 24 € GB -> Frankreich)

Irland:
99 € hin und zurück (55 € Roscoff Cork & 44 € s Cork Roscoff)

Spanien:
93 € hin und zurück (50 € Spanien GB & 43 € GB Spanien)

Modalitäten beim Einchecken

Bitte begeben Sie sich am Reisetag 1½ Stunden vor der Abfahrt mit Ihrem Tier an den Schalter der Brittany Ferries, damit die obengenannten Unterlagen und der Mikrochip kontrolliert werden können.

• Die Unterlagen müssen im Original vorgelegt werden, Photokopien werden nicht angenommen.
• Nach der Überprüfung der Bescheinigungen händigen wir Ihnen einen Aufkleber aus, der an die Windschutzscheibe Ihres Fahrzeugs geklebt wird und dort bis zur Abwicklung der Formalitäten im Zielhafen bleibt.
• Da die Garagen-Stellplätze für Fahrzeuge mit Tieren nicht immer sofort zugänglich sind, kann es sein, dass Sie zunächst in einer Wartezone parken müssen, bevor Sie auf die Fähre fahren können.

Unsere vierbeinigen Freunde an Bord

Als Besitzer oder Begleiter eines Tieres

• sind Sie für dessen Verhalten im Fährhafen und an Bord der Fähre verantwortlich
• Ihr Tier muss während der gesamten Überfahrt in Ihrem Fahrzeug bleiben, abgesehen von den Überfahrten nach Irland oder Spanien auf der Pont Aven, oder der Überfahrt Portsmouth Santander auf der Cap Finistère sowie auf der Bretagne, bei denen Hunde je nach ihrer Größe in unterschiedlichen Einzelzwingern untergebracht sind.
• Vergewissern Sie sich bitte vor dem Verlassen Ihres Fahrzeugs, dass Ihr Tier genügend Platz hat und Luft bekommt. Schließen Sie Ihr Fahrzeug ab und sorgen Sie dafür, dass Ihr Tier nicht durch ein eventuell offen gelassenes Fenster entwischen kann.
• Der Zugang zu den Autogaragen ist während der Überfahrt strengstens verboten. Unter Vorbehalt günstiger technischer Voraussetzungen kann es Ihnen gestattet werden, Ihrem Tier in Begleitung eines Besatzungsmitglieds einen Besuch abzustatten. Auskunft hierzu gibt das Informationsbüro an Bord.

WICHTIG

Brittany Ferries kann nicht haftbar gemacht werden, wenn das Einchecken Ihres Tieres aufgrund von unvollständigen oder falschen Unterlagen verweigert wird.
Die eventuell entstehenden zusätzlichen Kosten wären in diesem Fall von Ihnen selbst zu tragen.
Bestimmte Hunderassen dürfen nicht in das Vereinigte Königreich einreisen: Pittbull-Terrier, Japanese Tosa, Dogo Argentino, Fila Braziliero... Weitere Informationen finden Sie auf der VISIT BRITAIN Website.

Wichtig

Für ein Haustier, das nicht durch das "Pet Travel Scheme" gedeckt ist, kann keine Buchtung vorgenommen werden. Der Pass Ihres Tieres muss die gültigen Vorschriften einhalten; er wird beim Einchecken kontrolliert (Impfung, Mikrochip). Brittany Ferries lässt Ihr Tier nicht an Bord, wenn sie verlangten Papiere nicht ordnungsgemäß vorgelegt werden. Wir raten Ihnen, mindestens 6 Monate vor Ihrer Abfahrt mit Ihrem Tierarzt in Verbindung zu treten.