Website URL: https://www.brittanyferries.de/wissenswertes/nutzliche-informationen
Brittany Ferries Ferry Route Map

Allgemeine Verkaufsbedingungen

Die für Ihre Buchung geltenden Fährbedingungen basieren auf Ihrem Hinflugdatum.

Für ausgehende Abfahrten am oder vor dem 21. April 2020

Für ausgehende Abfahrten am oder nach dem 22. April 2020

Für ausgehende Abfahrten am oder vor dem 21. April 2020

RESERVIERUNGSBEDINGUNGEN

PRÄAMBEL : Die aufgeführten Reservierungsbedingungen sind wesentlicher Bestandteil des Vertrags, den Sie mit der BAI (AG) abschließen, wenn es sich um eine Reservierung für eine Schiffsreise handelt. Sie werden auf dieser Website angegeben, damit Sie sich darüber informieren können, bevor der Vertrag endgültig zustande kommt. Die Bedingungen für die Reservierung enthalten sowohl Ihre vertraglichen Verpflichtungen als auch die unserer Firma; sie unterscheiden sich von den praktischen Hinweisen „Was Sie als Passagier wissen sollten", in denen das Vorgehen beim Reservieren erklärt wird. Wir verweisen dennoch darauf, dass es sich dabei nicht um die Gesamtheit der anwendbaren Vertragsbedingungen handelt, es müsssen in jedem Fall noch die Beförderungsbedingungen dazu ergänzt werden. Die Bedingungen für die Reservierung und für die Beförderung per Schiff sind in vielen Exemplaren erhältlich. Die Bedingungen sind in vollem Umfang in einem Dokument enthalten, das wir Ihnen auf Anfrage zur Verfügung stellen. Wir behalten uns das Recht vor, Änderungen an bestimmten in der Broschüre enthaltenen Informationen, einschließlich der allgemeinen Verkaufsbedingungen, vorzunehmen, wobei derartige Änderungen den Kunden vor Abschluss des Vertrags mitgeteilt werden müssen.

DEFINITIONEN : Die BAI (AG) Brittany Ferries mit Firmensitz an folgender Adresse: Port du Bloscon, F - 29680 Roscoff, ist das Seeverkehrsunternehmen, der Vertragspartner im Falle einer Reservierung für eine Dienstleistung im Seeverkehr. Wir, uns, unser/e : diese Begriffe definieren oder beziehen sich in den vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen auf die BAI (AG). Sie, Ihnen, Ihre: diese Begriffe beziehen sich auf sämtliche natürlichen oder juristischen Personen, die eine Seereise reserviert haben. Wenn eine Reservierung bei unserer Firma per Telefon, per Anschreiben, per Btx, Internet oder auch durch die Vermittlung Ihres Reisebüros getätigt wird, erklären Sie sich mit den Beförderungsangeboten einverstanden, die wir Ihnen anbieten. Wir verpflichten uns dazu, Ihrer Anfrage je nach der Verfügbarkeit der Plätze an Bord unserer Schiffe zu entsprechen. Es werden Ihnen Unterlagen, die „Reservierungsbestätigung" genannt werden, zugeschickt. Darin wird die zustande gekommene Vereinbarung festgehalten, und Sie können die Richtigkeit der auf Ihre Anforderungen hin durchgeführten Reservierung überprüfen. Vorbehaltlich einer ausdrücklichen Kündigung Ihrerseits innerhalb von 24 Stunden gilt der Vertrag ab dem Eingang dieser Reservierungsbestätigung bei Ihnen als abgeschlossen und endgültig. Bei vollständiger Bezahlung bei der Reservierung wird dem Kunden nur der Fahrausweis zugestellt, der als Bestätigung des zwischen Ihnen und der BAI (AG) abgeschlossenen Vertrags gilt. In Anwendung der europäischen Richtlinie für die Beförderung von Fahrgästen fragen wir bei der Reservierung nach dem Namen, Vornamen, Alter und Geschlecht jedes Fahrgastes, für den reserviert wird. Sie können uns beim Reservieren auch mitteilen, ob Sie eine besondere Betreuung oder Hilfestellung für Notfälle benötigen. Die Preise für eine Schiffsüberfahrt für die Hinfahrt oder für die Hin- und Rückfahrt mit Abreise in Frankreich werden in Euro berechnet.

PREISE : Preise für Schiffsüberfahrten. Die Preise für Schiffsüberfahrten können per Telefon, Btx, Internet oder durch die Vermittlung Ihres Reisebüros abgerufen werden. Wir bieten Ihnen den günstigsten Preis an, der bei Ihrer Anfrage erhältlich ist, wobei Eigenheiten, Datum, Abreisezeit, Anzahl der Fahrgäste etc. berücksichtigt werden müssen. Allgemeine Bedingungen. Die Preise unterliegen Änderungen nach oben oder nach unten unter solch besonderen Umständen wie Änderungen bei den Beförderungsgebühren einschließlich der Kraftstoffpreise, der Steuern und Gebühren, insbesondere der Hafengebühren, Wechselkursschwankungen von £, Euro beziehungsweise des USD. Innerhalb eines Zeitraums von 30 Tagen vor Ihrem Abreisedatum wird jedoch keine Preiserhöhung angewendet. Sollte sich bei Ihnen eine Preisänderung ergeben, werden Sie schriftlich über den neuen Preis informiert. Nach Empfang dieser Benachrichtigung haben Sie 7 Tage Zeit, um die Anwendung dieses neuen Tarifs abzulehnen. Wenn wir keine Antwort von Ihnen erhalten, gilt der neue Preis als von Ihnen angenommen. Wenn Sie ihn ablehnen, wird der Vertrag annulliert und Sie erhalten den gesamten vorausgezahlten Betrag zurückerstattet. Unter bestimmten Bedingungen, die sich insbesondere auf die Länge Ihres Aufenthalts beziehen, können Sie auch Vorzugspreise nutzen. Diese Preise sind nur dann anwendbar, wenn gleichzeitig eine Hin- und Rückreise reserviert wird. In dem Fall, dass der Termin oder die Termine und Fahrpläne, für die reserviert wurde, sowohl für die Hin- als auch für die Rückfahrt nicht eingehalten werden, gelten die normalen Preise, und der Unterschied zwischen dem Vorzugspreis und dem normalen Preis wird Ihnen in Rechnung gestellt. Nutzfahrzeuge: als Nutzfahrzeuge gelten alle Fahrzeuge, die nicht für die Beförderung von Fahrgästen konstruiert oder umgebaut wurden. Für diese Fahrzeuge gilt der Frachttarif, mit Ausnahme von Fahrzeugen mit einer Länge unter 6,50 m, die ganz leer sind. Setzen Sie sich bitte mit unserem Frachtservice in Ouistreham unter der Nummer +33 (0)2 31 36 36 31 in Verbindung.

ZAHLUNGSMODALITÄTEN : Sie können Ihre Reise in Euro mit sämtlichen üblichen Zahlungsverfahren bezahlen: in bar, mit Scheck, per Bankkarte oder per Überweisung. Schecks sind an Brittany Ferries - Buchhaltung - BP 84 - F 29682 Roscoff zu richten. Ein Verweis auf die Reservierung muss auf der Rückseite des Schecks angegeben sein. a) Schiffsüberfahrt • Bei einer Reservierung, die mehr als 46 Tage vor der Abreise getätigt wird, fällt eine Anzahlung von mindestens 30% des Gesamtpreises für die Fahrkarte an. Eine Reservierungsbestätigung wird abgeschickt, sobald die Vorauszahlung eingegangen ist. Bei einer Zahlung per Bankkarte wird die Vorauszahlung sofort abgebucht. Es wird Ihnen ein Zeitraum von 24h stunden zum Überlegen gewährt, innerhalb dessen Sie die Reservierung widerrufen können. Bei einem Widerruf wird Ihnen die Vorauszahlung rückerstattet. Wenn die Zahlung per Scheck erfolgt, muss der Scheck innerhalb eines Zeitraums von maximal 3 Tagen bei uns eintreffen. Wenn diese Frist verstrichen ist, wird die Reservierung ohne Vorankündigung automatisch storniert. Der Restbetrag wird spätestens 46 Tage vor der vorgesehenen Abreise fällig. Die Fahrausweise werden Ihnen nach Bezahlung des gesamten Vorgangs zugeschickt. • Bei Kauf einer Fahrkarte am Seebahnhof ohne vorhergehende Reservierung wird der Preis für die Fahrkarte bei der Übergabe am Schalter bezahlt. Wenn vor der Abreise nicht der gesamte Betrag entrichtet wurde, wird Ihnen der Zugang an Bord des Schiffes verweigert. b) Produkte und Preise aus Werbeaktionen / Sonderangebote • Diese Produkte unterliegen besonderen Reservierungs- und Zahlungsbedingungen: Zahlung des Gesamtbetrags bei der Reservierung, Änderungen oder Rückerstattungen der Reservierung sind nicht möglich. c) Weniger als 3 Tage vor dem Abreisedatum kann keine Reservierung für Schiffsüberfahrten nach Irland auf der „grünen Route" getätigt werden.

FAHR UND UNTERBRINGUNGSAUSWEIS : a) Die „Fahr- und Unterbringungsausweis" genannte Fahrkarte stellt den Nachweis für den zwischen Ihnen und unserer Gesellschaft abgeschlossenen Vertrag dar. Sie wird bei Empfang Ihrer Zahlung ausgestellt. Sie ist auf keinen Fall übertragbar. Die Fahrkarte muss auf jeden Fall jedes Mal, bevor Sie an Bord gehen, unserem Personal am Anlegeplatz präsentiert werden. b) Die Fahrkarte ist nur für den oder die darauf verzeichneten Überfahrttermin/e und Aufenthalte gültig.

AHRZEITEN : Die Abfahrts- und Ankunftszeiten, die in unseren Prospekten, Reservierungsbestätigungen und Fahrscheinen angegeben sind, sind die Ortszeiten der Ankunft- und Abfahrthäfen. Im Laufe des Jahres können sich Fahrplanänderungen ergeben, Sie sollten sich also von der Richtigkeit der auf Ihrem Fahrschein angegebenen Fahrtzeit vergewissern. Wir möchten Sie besonders auf die Abfahrts- und Ankunftszeiten unserer Fähren in St.Malo hinweisen, die durch die Tidenzeiten stark beeinflusst werden können.

UNTERBRINGUNG AN BORD : a) Reservierungen für Nachtfahrten ohne Schlafgelegenheit (Kabine, Bett, Sessel) werden nur dann akzeptiert, wenn es an Bord keine Schlafgelegenheiten mehr gibt. b) Es wird keine Rückzahlung fällig, falls eine reservierte Schlafgelegenheit nicht in Anspruch genommen wird, es sei denn, die reservierte Schlafgelegenheit kann durch unsere Schuld nicht zur Verfügung gestellt werden. c) Im Falle einer Kabinenreservierung kann für Passagiere mit einem Kind unter 4 Jahren nur die ganze Kabine (mit 2 oder 4 Betten) reserviert werden.

FÄHRENWECHSEL : Wenn Sie Ihre Reservierung vornehmen, können wir Ihnen für die geplante Überfahrt den Namen der vorgesehenen Fähre angeben. Jedoch kann unsere Haftung weder gesucht noch begründet werden, falls ein Fährenwechsel auftritt. Falls in der Folge eines Wechsels der Fähre die Ihnen zur Verfügung gestellten Unterbringungsmöglichkeiten nicht gleicher Art und von geringerem Preis sein sollten als die reservierten, verpflichten wir uns dazu, Ihnen entsprechend den Bestimmungen unseres Seetransportvertrages das zuviel gezahlte Geld zurückzuerstatten.

EINSCHIFFUNG : Sie müssen sich 45 Minuten vor der auf Ihrem Fahrschein angegebenen Abfahrtszeit im Einschiffungshafen einfinden. Falls Sie als Teilnehmer einer „Gruppe" reisen, erscheinen Sie bitte 1 ½ Stunde vor der angegebenen Abfahrtszeit. Für den Fall eines verspäteten Eintreffens ist die Einschiffung nicht mehr garantiert.

FORMALITÄTEN : Ausweise: Obligatorisch für alle Passagiere (Erwachsene, Kinder, Kleinkinder): gültiger Personalausweis oder gültiger Reisepass. Für Minderjährige (unter 18 Jahren), die nicht in Begleitung ihrer Eltern reisen und keinen gültigen Reisepass besitzen: gültiger Personalausweis. Es bleibt den Staatsangehörigen der EWG oder der Nicht-EWG-Länder überlassen, sich bei der Botschaft des Zielortes nach den Formalitäten zu erkundigen, die von Seiten der Polizei, des Zolls oder der Gesundheitsbehörden gefordert sind. Entsprechend der Bestimmungen der Seetransportbedingungen kann der Beförderer die Einschiffung verweigern und den Beförderungsvertrag derjenigen Personen kündigen, die die erforderlichen Dokumente nicht vorweisen kann. Die BAI (AG) Brittany Ferries übernimmt keinesfalls die zusätzlichen Kosten, Geldstrafen oder Stornierungskosten, die sich aus dem Nicht-Vorweisen der besagten Dokumente ergeben könnten.

ÄNDERUNG ODER STORNIERUNG VON IHRER SEITE AUS: Sobald Ihre Reservierung bestätigt ist, können Sie sie gemäß den folgenden Modalitäten ändern oder stornieren lassen. Unter Änderung versteht man Umbuchungen insbesondere in Bezug auf die Abreisetermine und Fahrzeiten (bei der Hin- oder bei der Rückfahrt) oder die Anzahl der Passagiere. Mindestens 46 Tage vor der Abreise gilt jede Änderung, die einen Verlust von mindestens 75% des Wertes der Reservierung mit sich bringt, als Stornierung.

UMBUCHUNGSKOSTEN : Für eine SCHIFFSÜBERFAHRT: Bis 6 Tage vor der Abreise keine Gebühr, 15 EUR pro Umbuchung. Von 5 Tage bis der Abfahrt, 25 EUR pro Umbuchung.

STORNIERUNGSKOSTEN : Für eine SCHIFFSÜBERFAHRT: Einzelpersonen (außer Sonderpreise) mehr als 46 Tage vor der vorgesehenen Abreise 15 EUR, 46 bis 20 Tage 25%, 19 bis 9 Tage 50%, weniger als 9 Tage 75%, nach dem vorgesehenen Abreisedatum 100%. Die Bedingungen für die Stornierung von Gruppenreisen finden Sie in dem Prospekt Gruppenreisen.

RÜCKERSTATTUNG : a) Ein Antrag auf Rückerstattung infolge der Stornierung einer Reservierung gemäß Artikel 10 muss uns in schriftlicher Form an unseren Verkaufsservice: Brittany Ferries, von der Reise an den Kundenservice - Port du Bloscon - F - 29680 ROSCOFF, möglichst rasch und innerhalb eines Zeitraums von maximal 2 Monaten, von Ihrem Rückreisedatum an gerechnet, zugeschickt werden. Es müssen bei Bedarf die Nachweise dafür beigefügt werden, damit wir Ihren Rückerstattungsantrag bearbeiten können. b) Wir weisen Sie insbesondere darauf hin, dass keine Rückerstattung fällig ist, wenn eine Änderung für die Reservierung Ihrer Schiffsüberfahrt nach der Hinreise, die Ihnen eine Rückreise zu einem günstigeren Preis als dem Preis für die ursprünglich reservierte Rückreise ermöglichen würde, gewünscht wird. c) Anträge auf Rückerstattung, die dadurch begründet werden, dass der Kunde nur den Preis einer veröffentlichten Werbeaktion oder einen Preis, der nach dem Datum der ersten Reservierung anwendbar wird, zahlen möchte, sind nicht zulässig.

MINDERJÄHRIGE UNTER 16 JAHREN UND SCHWANGERE : Minderjährigen unter 16 Jahren ist es nicht gestattet, ohne Begleitung an Bord unserer Schiffe zu reisen. Es kann keine Reservierung angenommen werden, wenn der Minderjährige unter 16 Jahren nicht in Begleitung eines Erwachsenen reist, dessen Reservierung auf derselben Fahrkarte vermerkt ist. Auch für Frauen, die sich bei der Hin- bzw. Rückreise in der 32. Schwangerschaftswoche oder weiter befinden oder generell für Schwangere, bei denen gesundheitliche Komplikationen aufgetreten sind, ist keine Reservierung möglich.

BESONDERE WÜNSCHE : Nicht alle unsere Schiffe haben einen Arzt an Bord. Besondere Wünsche in Bezug auf die Betreuung, die jemand aus gesundheitlichen Gründen, aufgrund einer eingeschränkten Bewegungsfähigkeit oder aus anderen Gründen benötigt, wenn er an Bord oder von Bord geht, müssen bei der Reservierung vorgebracht werden. Wenn Ihr Gesundheitszustand es erforderlich macht, empfehlen wir Ihnen, vor dem Antreten einer Schiffsreise Ihren Arzt zu konsultieren. Behinderte Fahrgäste müssen uns bei der Reservierung über Ihre Behinderung informieren, damit wir Sie auf bestmögliche Weise empfangen können. Es steht eine begrenzte Anzahl an Aufzügen und Kabinen mit behindertengerechter Ausstattung an Bord der Schiffe zur Verfügung. Behinderte Fahrgäste, die motorisiert sind, müssen mindestens 45 Minuten vor der Abfahrt zum An-Bord-Gehen anwesend sein, behinderte Fahrgäste, die nicht motorisiert sind, müssen mindestens 60 Minuten vor der Abreise anwesend sein.

HAUSTIERE: Die Beförderung von Haustieren (Katzen und Hunden) nach Großbritannien und Irland ist von allen Häfen aus und auf allen Schiffen der Gesellschaft für Fahrgäste möglich, die mit ihrem Fahrzeug reisen, wobei eine Beschränkung auf eine bestimmte Quote pro Schiff gilt. Der Pass Ihres Haustiers, das den geltenden Gesundheitsbestimmungen entsprechen muss, wird beim An-Bord-Gehen kontrolliert (Impfungen, Tragen des Mikrochip). Um einen Pass für Ihr Haustier zu erhalten, müssen Sie mehr als 6 Monate vor Ihrer Reise zu Ihrem Tierarzt gehen. Während der Überfahrt bleibt das Tier in Ihrem Fahrzeug, im Fahrzeugabstellraum des Schiffes. In bestimmten Fällen können Sie zu einer vereinbarten Zeit in Begleitung eines Mannschaftsmitglieds nach dem Tier sehen.

REKLAMATION : Eine Nichterfüllung im Hinblick auf die Ausführung des Vertrags muss uns in schriftlicher Form so frühzeitig wie möglich gemeldet werden. Außerdem gilt, dass Sie im Falle einer Reklamation diese per Einschreiben mit Empfangsbestätigung und innerhalb einer Frist von 15 Tagen nach Ihrer Rückkehr von der Reise an den Kundenservice - Port du Bloscon - F - 29680 ROSCOFF schicken müssen.

ÜBERTRAGUNG EINER RESERVIERUNG : Im Falle einer Verhinderung aus wichtigem Grund haben Sie die Möglichkeit, Ihre Reservierung auf jemand anders zu übertragen. Eine derartige Übertragung muss jedoch spätestens 5 Tage vor der vorgesehenen Abreise durchgeführt werden und darf nur für eine Person gemacht werden, die die Bedingungen dafür erfüllt, und muss uns unter Einhaltung derselben Fristen schriftlich mitgeteilt werden. In diesem Fall gilt als vereinbart, dass Sie mit dem Zessionar gesamtschuldnerisch für die Zahlung des Restbetrags für die Reise und die eventuell anfallenden zusätzlichen Kosten in Verbindung mit dieser Übertragung verantwortlich sind.

ÄNDERUNG ODER STORNIERUNG SEITENS DES VERANSTALTERS : Wir behalten uns das Recht vor, unter außergewöhnlichen Umständen, auf die wir keinen Einfluss haben: - eine Reise oder bestimmte der damit verbundenen Leistungen zu ändern. In diesem Fall werden Leistungen gleicher oder besserer Qualität zur Verfügung gestellt. - eine Reise zu stornieren. Eine Reise, für die die Bedingungen für „Gruppenreisen" gelten, kann bis 21 Tage vor Abreise storniert werden, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Wir informieren Sie so schnell wie möglich über eine Änderung oder Stornierung. Sollten wir gezwungen sein, eine, mehrere oder alle Leistungen zu stornieren, verpflichten wir uns, Ihnen die entsprechende Summe für die nicht erbrachten Leistungen unter Ausschluss von Schadensersatz und Zinsen zurückzuerstatten. Wir versuchen indessen, insofern dies möglich ist, Ihnen als Ersatz für die stornierte Leistung eine entsprechende Leistung derselben Art anzubieten; diese Art von Ersatzleistung hat kein Recht auf Entschädigung, Rückerstattung oder Schadensersatz zur Folge. Wenn wir uns durch höhere Gewalt dazu gezwungen sehen, Ihre Rückreise zu verschieben, können zusätzliche Kosten anfallen. Wenn wir Ihnen diese zusätzlichen Kosten vorgestreckt haben, um Ihnen kurzfristig in einer Notlage auszuhelfen, werden sie Ihnen von uns nachträglich in Rechnung gestellt. Wenn wir Ihnen einen Ersatz Transport vorschlagen und Sie dann entscheiden die Reise zu widderrufen, kann Ihnen nur der Betrag der Seeschifffahrt zurückerstattet werden. Die Übernachtungskosten werden allerdings nicht zurückbezahlt.

HAFTUNG : Die Durchführung der Reise- oder Aufenthaltsprogramme, die in unseren Prospekten angeboten werden, umfasst die Beteiligung von zahlreichen unterschiedlichen, französischen oder anderen Leistungserbringern, wie zum Beispiel Transportunternehmern, Hoteliers, usw. . Die BAI (AG) BRITTANY FERRIES ist nicht mit diesen Erbringern von Leistungen zu verwechseln, die in Bezug auf Sie in jedem Fall die entsprechende Haftung für ihre Aktivitäten gemäß den Bestimmungen der für sie geltenden Statuten, der Vorschriften des betreffenden Landes, der EU-Vorschriften und der internationalen Bestimmungen, in denen unter anderem eine Haftungsbegrenzung vorgesehen ist, zu übernehmen verpflichtet sind. In ihrer Eigenschaft als Seetransportunternehmen übernimmt weder die Brittany Ferries noch eine andere Fährgesellschaft, die in ihrem Auftrag handelt, die Haftung für Schäden, die Ihnen vor Betreten und nach Verlassen des Schiffes entstehen. Zulassungsnummer : Bretagne Angleterre Irlande (B.A.I) : Port du Bloscon, CS 60072, 29680 ROSCOFF Société Anonyme à Directoire et Conseil de Surveillance au capital de 22 831 056€ R.C.S Brest 927 250 217 - Siret 927 250 217 00027 - Code Ape 5010Z - N°Immatriculation IMO 29100011 au Registre des Opérateurs de Voyages et de Séjours

Für ausgehende Abfahrten am oder nach dem 22. April 2020

A - BUCHUNGSBEDINGUNGEN

A.1 - PRÄAMBEL:

Die vorliegenden Buchungsbedingungen sind Bestandteil des Vertrags, der zwischen Ihnen und B.A.I. (S.A.) im Rahmen der Buchung einer Fährenüberfahrt abgeschlossen wird. Diese Bedingungen im vorliegenden Dokument werden Ihnen vor dem endgültigen Abschluss des Vertrags zur Kenntnisnahme übermittelt Die Buchungsbedingungen definieren sowohl Ihre vertraglichen Verpflichtungen als auch jene von B.A.I (S.A.). Wir machen Sie allerdings darauf aufmerksam, dass nicht sämtliche geltenden Vertragsbestimmungen aufgeführt sind. Hinzuzufügen sind die Transportbedingungen (die Sie auf einfache Anfrage bei Ihren Reiseberatern oder auf der Webseite www.brittanyferries.de erhalten können. Wir behalten uns die Möglichkeit vor, bestimmte Informationen wie die Hauptmerkmale der Reisedienstleistungen (u. a. Transportbedingungen, Preise, Zahlungsmodalitäten, Mindestanzahl an Personen, die eventuell für die Durchführung der Reise erforderlich ist, Bedingungen für die Stornierung durch den Kunden gemäß den Artikeln R. 211-5 und L. 211-9). Vor dem Abschluss des Reisevertrags wird der Kunde auf klare, verständliche und nachvollziehbare Weise informiert.

A.2 - DEFINITIONEN:

B.A.I (S.A.) Das Fährunternehmen Brittany Ferries mit Sitz in Port du Bloscon, 29680 ROSCOFF ist die Gegenpartei im Fall der Buchung von Fährenfahrten oder Pauschalreisen. Wir, uns, unsere: Diese Begriffe definieren oder nehmen Bezug auf die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen von B.A.I (S.A.) Brittany Ferries. Sie, Ihr, Ihre: Diese Begriffe bezeichnen jede physische oder juristische Person, die eine Fährenüberfahrt gebucht hat. Indem Sie eine Buchungsanfrage entweder direkt bei Brittany Ferries - per Telefon bei unseren Reiseberatern - oder per Internet bzw. über ein Reisebüro stellen, akzeptieren Sie unsere Transportangebote. Gemäß Artikel L. 211-28-12° des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann für Verkäufe im Zusammenhang mit der Passagierbeförderung, die zu einem bestimmten Zeitpunkt oder während eines bestimmten Zeitraums online abgeschlossen wurden, kein Widerrufsrecht geltend gemacht werden. Wir verpflichten uns, Ihrer Anfrage je nach verfügbarem Platzangebot an Bord unserer Fähren stattzugeben. Eine Rechnung sowie ein Ticket oder "elektronisches Ticket" wird Ihnen nach Bezahlung des Gesamtbetrags der Buchung gesendet. Diese/s Dokument/e formalisieren den abgeschlossenen Vertrag zwischen Ihnen und unserem Unternehmen und erlauben es Ihnen, die Richtigkeit der von Ihnen getätigten Buchung zu überprüfen. Ab Erhalt dieses/dieser Dokuments/e, und sofern Sie sich nicht innerhalb einer Frist von 24 Stunden dagegen aussprechen, gilt der Vertrag als abgeschlossen und endgültig. Wir bitten Sie, zum Zeitpunkt der Buchung Name, Vorname, Nationalität, Geburtsdatum und Geschlecht jedes Passagiers sowie das Fahrzeugkennzeichen anzugeben.

A.3 - TARIFE:

1. Die Tarife der Fährenüberfahrten sind bei unseren Reiseberatern, einem Reisebüro oder auf der Webseite von Brittany Ferries www.brittanyferries.de verfügbar. Wir bieten Ihnen den besten verfügbaren Tarif zum Zeitpunkt Ihrer Anfrage je nach Datum, Abfahrtszeit, Passagierzahl etc. Die Fährenüberfahrten, die in Frankreich, Deutschland oder Spanien gebucht wurden, unterliegen den französischen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Preise sind in Euro angegeben. Die Fährenüberfahrten, die in Großbritannien oder Irland gebucht wurden, unterliegen den englischen und irischen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Preise sind jeweils in Pfund Sterling und Euro angegeben.

2. Für Fahrzeuge, deren Länge 6,50 m übersteigt und die nicht eigens für den Passagiertransport ausgestattet sind, sowie für Fahrzeuge beliebiger Abmessung, die zum Warentransport für gewerbliche Zwecke verwendet werden, gilt eine eigene Tarifpolitik für Frachtverkehr. Um weitere Informationen und unsere geltenden Tarife zu erhalten, wenden Sie sich bitte an unseren "Frachtservice" unter der Rufnummer + 33 (0)2.31.36.36.31. Im Rahmen eines Warentransports für nicht gewerbliche Zwecke (Übersiedlung) und für Nutzfahrzeuge bis zu max. 6,50 m Länge wird pro Fährenüberfahrt ein Zuschlag verrechnet.

3. Überfahrt eines Fahrzeugs ohne Fahrer: uns kontaktieren.

4. Die Ermäßigungen sind nicht miteinander kumulierbar.

5. Der Tarif für eine Überfahrt im Seitenwagen entspricht dem Tarif eines Fahrzeugs mit Normalspurweite.

(L. 5 m - H 1.83 m).

A.4 - ZAHLUNGSMODALITÄTEN:

Sie können Ihre Reise mit folgenden Zahlungsmitteln in Euro bezahlen: Kreditkarte und Banküberweisung.

Fährenüberfahrten:

Für die Buchung von Fährenüberfahrten muss je nach Ticketkategorie entweder der vollständige Betrag des Tickets bezahlt oder eine Anzahlung geleistet werden. Diese Information wird Ihnen zum Zeitpunkt der Buchung übermittelt. Für weitere Informationen siehe die nachfolgende Tabelle "Zahlungsbedingungen".

Wenn im Rahmen einer Buchung eine Anzahlung geleistet wird, ist die vollständige Zahlung 60 Tage vor dem Datum der Hinreise fällig. Bei nicht erfolgter Zahlung behalten wir uns das Recht vor, die Stornierung durch Ihr Verschulden festzustellen und Ihre Dokumente für ungültig zu erklären. . Im Fall einer Stornierung wird entweder der Betrag der geleisteten Anzahlung (50 %) von BAI (S.A.) oder der gesamte Buchungsbetrag einbehalten.

Im Fall einer Buchung weniger als 60 Tage vor der Abreise muss der Gesamtpreis des Tickets zum Zeitpunkt der Buchung bezahlt werden. Mangels vollständiger Zahlung vor der Einschiffung wird der Zutritt zur Fähre verweigert.

Kategorie StandardKategorie Sonderangebote
50 % Anzahlung bei BuchungVollständige Zahlung bei Buchung

A.5 - ÄNDERUNG ODER STORNIERUNG DURCH DEN KUNDEN:

Fährenüberfahrten:

Änderung:

Nach Bestätigung Ihrer Buchung können Sie sie je nach den geltenden Bedingungen für die von Ihnen gewählte Ticketkategorie ändern. Allerdings kann die Kategorie des gebuchten Tickets nicht geändert werden.

Die geltenden Bedingungen für Ihre Buchung werden Ihnen beim Buchungsvorgang übermittelt. Bei Änderung einer Buchung entstehen die in der nachfolgenden Tabelle aufgeführten Kosten. Falls Änderungskosten entstehen, müssen diese zum Zeitpunkt der Änderung bezahlt werden und werden nicht zurückerstattet. Sämtliche Änderungen sind abhängig von Verfügbarkeit und Preisänderungen (Erhöhung oder Verringerung), unter Vorbehalt der Berechnung folgender Kosten:

Kategorie StandardKategorie Sonderangebote
Keine Änderungskosten bis zu 15 Tage vor dem Datum Ihrer ÜberfahrtKeine Änderung möglich
Änderungskosten in Höhe von € 20 bis zum 14. Tag vor dem Datum Ihrer Überfahrt
Keine Änderung nach der Abreise möglich

Stornierung:

Nach Bestätigung Ihrer Buchung können Sie sie je nach den geltenden Bedingungen für die von Ihnen gewählte Ticketkategorie stornieren. Die geltenden Bedingungen für Ihre Buchung werden Ihnen beim Buchungsvorgang übermittelt. Bei Änderung einer Buchung entstehen die in der nachfolgenden Tabelle aufgeführten Kosten.

Wenn Sie zwischen dem Tag Ihrer Buchung und dem Tag der Stornierung eine Änderung vorgenommen haben und Änderungskosten entstanden sind, werden diese bei der Stornierung nicht zurückerstattet.

Die Modalitäten der Rückerstattung lauten wie folgt:

Tage bis zum Datum der AbreiseKategorie StandardKategorie Sonderangebote
+ 60 TageKeine Rückerstattung

Die Anzahlung in Höhe von 50 % wird von BAI (S.A.) einbehalten.
Nicht rückerstattba
15 bis 59 TageRückerstattung von 50 % des Auszahlungsbetrags über die bei der Buchung verwendete Zahlungsmethode.

Die Anzahlung in Höhe von 50 % wird von BAI (S.A.) einbehalten.
Weniger als 14 TageNicht rückerstattbar
Nach der AbfahrtNicht rückerstattbar

Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung für nicht eingelöste Fahrten sowie für Leistungen, die für diese nicht eingelösten Fahrten gebucht wurden (z. B. W-LAN, Verpflegung, Aufwertung der gebuchten Kabinenklasse etc.)

Bedenkzeit: Für Reisen, die mindestens 15 Tage vor der Abreise gebucht wurden, gewähren wir Ihnen eine Bedenkzeit von 24 Stunden. Allerdings müssen Sie innerhalb von 24 Stunden nach der Buchung stornieren, um Ihren Anspruch auf Rückerstattung des gesamten ausbezahlten Betrags geltend zu machen.

Gültigkeit: Die maximale Gültigkeit Ihrer Tickets beträgt 12 Monate ab dem Datum der ursprünglichen Hinfahrt.

A.6 - ADMINISTRATIVE FORMALITÄTEN:

1) Das Ticket:

a) Im Hafen müssen Sie Ihr Ticket oder e-Ticket (bei Online-Buchung) mit sich führen oder dem Fährenpersonal Ihre Buchungsnummer angeben.

b) Das Ticket ist nur für den/die Zeitpunkt/e der Fährenüberfahrten und Aufenthalte gültig, die darauf angeben sind.

c) Wir bieten kein sog. "OPEN" Ticket.

2) Formalitäten:

a) Personen mit französischer Staatsbürgerschaft:

Für Erwachsene, Kinder und Babys: Gültiger Personalausweis oder Reisepass. Die Verlängerung der Gültigkeitsdauer um 5 Jahre für Personalausweise in Frankreich betrifft die Ausweise, die volljährigen Personen ab dem 01/01/2004 ausgestellt wurden. Die Verlängerung gilt nicht für minderjährige Personen.Auf jeden Fall und aufgrund der mangelnden Bereitschaft bestimmter Zielländer, die Gültigkeit der verlängerten Personalausweise zu berücksichtigen, empfehlen wir Ihnen, abgelaufene Personalausweise zu erneuern oder bevorzugt Reisepässe zu benutzen.

Eine Ausreisegenehmigung ist für Minderjährige mit Wohnsitz in Frankreich erforderlich, die nicht von einer erziehungsberechtigten Person begleitet werden. Bei der Einschiffung muss der Minderjährige ergänzend zu seinem Personalausweis das Original der Ausreisegenehmigung, die von einem seiner erziehungsberechtigten Elternteile ausgefüllt und unterschrieben wurde (verfügbar unter www.service-public.fr) sowie die Fotokopie des Personalausweises des unterzeichnenden Elternteils vorweisen.

b) Andere Nationalitäten:
Informieren Sie sich beim Konsulat bzw. der Botschaft von Großbritannien oder Irland über die formalen Anforderungen (Visum, Impfung etc.). Ein Einwanderungsschein "The Landing Card" wird nach der Abreise aus Frankreich ausgehändigt, der vor der Ankunft in Großbritannien auszufüllen und bei der Kontrolle der Dienststelle für Einwanderung vorzuweisen ist. 

c) Ungeachtet Ihrer Nationalität:

Es obliegt Ihnen, die erforderlichen Schritte einzuleiten und die entsprechenden Kosten zu tragen.

Der Führerschein ist kein Ausweisdokument und kann nicht als solches akzeptiert werden.

Im Einklang mit den Bestimmungen der Transportbedingungen können wir die Beförderung verweigern und den Transportvertrag mit jeder Person kündigen, welche die erforderlichen Dokumente nicht vorweisen kann. 
Wenn Sie von den britischen oder irischen Dienststellen für Einwanderung abgewiesen werden, fordern wir von Ihnen die Rückerstattung der Kosten, die uns von diesen Stellen eventuell verrechnet werden (Bußgeld, Strafzahlung und Rückführungskosten). Dieser Rückgriffsanspruch wird im Einklang mit unseren Transportbedingungen geltend gemacht. Das Bußgeld beträgt derzeit ca. £ 2.000. Im Übrigen stellt die Beförderung von illegalen Passagieren in Ihrem Fahrzeug eine Rechtsverletzung dar, die mit einem Bußgeld in Höhe von £ 2.000 und der Beschlagnahme des verwendeten Fahrzeugs geahndet wird.

B.A.I. (S.A.) Brittany Ferries übernimmt weder Zusatzkosten noch Bußgelder bzw. Stornierungskosten, die durch die Nichteinhaltung dieser Bestimmungen entstehen.

3) Minderjährige unter 16 Jahren und schwangere Frauen:

a) Minderjährige unter 16 Jahren: Sie dürfen nicht ohne Begleitung an Bord unserer Fähren reisen. BAI (S.A.) kann für die Verfahren oder Kosten infolge einer Verweigerung der Beförderung eines Minderjährigen unter 16 Jahren nicht haftbar gemacht werden. Eine Buchung wird nicht akzeptiert, wenn der Minderjährige unter 16 Jahren nicht von einem volljährigen Erwachsenen begleitet wird. Der Minderjährige unter 16 Jahren und der volljährige Erwachsene müssen ein und dasselbe Ticket buchen.

b) Schwangere Frauen: Die Vorlage einer medizinischen Bescheinigung über die Reisetauglichkeit ist erforderlich. Wir können keine Buchungen für schwangere Frauen ab der 32. Schwangerschaftswoche zum Zeitpunkt der Hinfahrt und/oder Rückfahrt (28 Wochen bei Fahrten auf der Schnellfähre) oder für schwangere Frauen mit medizinischen Komplikationen akzeptieren.

A.7 - DER SEETRANSPORT:

Unsere Bedingungen für den Passagiertransport, verfügbar unter www.brittanyferries.fr, unterliegen der Verordnung (EU) 392/2009 über die Unfallhaftung von Beförderern von Reisenden auf See. Diese Verordnung berücksichtigt das Athener Übereinkommen von 1974 über die Beförderung auf See von Reisenden und ihrem Gepäck mit sämtlichen Änderungen, die das 2002 in Kraft getretene Protokoll vorsieht. Für alle Aspekte außerhalb des Geltungsbereichs der vorgenannten Verordnung gilt französisches Recht.
Die Verordnung (EU) 392/2009 und das Athener Übereinkommen sehen Haftungsbeschränkungen vor, u. a. im Fall von Tod, Verletzung, Verlust oder Beschädigung von Gepäck. Der Text der Verordnung und jener des Athener Übereinkommens sind auf einfache Anfrage erhältlich.

1) Fahrpläne:

Die Abfahrt- und Ankunftszeiten, die auf der Webseite www.brittanyferries.de, den Rechnungen und Tickets angegeben sind, sind die lokalen Uhrzeiten des Ankunfts- und Abfahrtshafens. Im Jahresverlauf können Änderungen der Uhrzeiten auftreten, es obliegt Ihnen, die auf Ihrem Ticket angegebenen Uhrzeiten zu überprüfen. Aufgrund der Gezeiten können die Abfahrts- und Ankunftszeiten unserer Fähren variieren.

2) Einschiffung, Anmedleschlusszeit:

Typ der BuchungAnmeldezeit
Fußpassagiere oder Passagiere mit FahrzeugWeniger als 45 Minuten
vor der Abfahrtszeit
Fußpassagiere oder Passagiere mit Fahrzeug
mit eingeschränkter Mobilität
1 h
vor der Abfahrt
Fußpassagiere oder Passagiere mit Fahrzeug
in Reisegruppen
1h30
vor der Abfahrt
Passagiere, die
mit Haustieren reisen
1h30
vor der Abfahrt
Passagiere, die
mit Gefahrgut reisen
1 h
vor der Abfahrt

Bei späteremErscheinen kann eine Einschiffung nicht mehr garantiert werden

3) Einrichtungen an Bord:

a) Die Einrichtungen an Bord (Kabine, Liegeplatz oder Kajütenplatz) sind bei Nachtüberfahrten verpflichtend zu buchen. Buchungen für Nachtüberfahrten ohne Buchung dieser Einrichtungen werden nur auf den Ärmelkanalrouten und ausschließlich in Fällen akzeptiert, in denen keine Einrichtung mehr an Bord verfügbar ist, und dies im Rahmen der Kapazitätsgrenze der Passagierzahl an Bord der Fähre. 

b) UnbegleiteteMinderjährige im Alter von 16 und 17 Jahren, die ohne eine volljährige Begleitperson reisen, können keine Kabine teilen.

c) Im Fall der Nichtverwendung einer gebuchten Einrichtung werden keine Rückzahlungen geleistet außer jn Fällen, in denen Ihnen die gebuchten Einrichtungen durch unser Verschulden nicht zur Verfügung gestellt werden.

d) Jede Person, die mit einem Kind unter 4 Jahren reist und eine Kabine reserviert, muss die gesamte Kabine (mit 2 oder 4 Liegeplätzen) buchen. Ein Minderjähriger kann eine Kabine mit 4 Liegeplätze nicht mit drei anderen Erwachsenen teilen, wenn nicht mindestens einer der Erwachsenen ein Verwandter ist.

e) Für die Reservierung eines Kinderbettes wenden Sie sich bitte an unsere Reiseberater.

f) für jede Reservierung, die vor der Einschiffung vorgenommen wurde, sind die Preise der Einrichtungen in Euro angegeben. Die Preise der an Bord gekauften Einrichtungen sind in Pfund Sterling angegeben, und dies je nach geltendem Wechselkurs Pfund Sterling/Euro. Es können Preisunterschiede können auftreten, für die kein Anspruch auf Rückzahlung besteht.

4) Fähren:

a) Wenn Sie Ihre Buchung vornehmen, können wir Ihnen den Namen der Fähre angeben, die für die gebuchte Überfahrt vorgesehen ist. Wir übernehmen keinerlei Haftung im Fall der Änderung der Fähre. Wenn im Zuge der Änderung der Fähre die verfügbaren Einrichtungen nicht desselben Typs sind und einen geringeren Preis aufweisen als jene, die ursprünglich reserviert wurden, verpflichten wir uns, den Preisunterschied gemäß den Bestimmungen unserer Transportbedingungen zurückzuzahlen.

b) An Bord der herkömmlichen Fähren ist Rauchen ausschließlich auf den Decks im Freien erlaubt. Auf den Schnellfähren wie z. B. Normandie Express ist Rauchen komplett verboten.

c) Aus Sicherheitsgründen ist die Beförderung von Fahrzeugen mit Wasserstoff- oder Erdgas-Elektrohybridantrieb an Bord der Fähren nicht zugelassen. Es sind keine Stromanschlüsse für Fahrzeuge zugelassen.

5) Medizinische Versorgung:

Nicht auf allen unseren Fähren gibt es einen Bordarzt. Falls Ihr Gesundheitszustand dies erfordert, empfehlen wir Ihnen, einen Arzt zu konsultieren, bevor Sie Ihre Buchung vornehmen oder die Reise antreten. Der Kapitän kann die Einschiffung jeder Person verweigern, u. a. aufgrund ihres Gesundheitszustandes, deren Beförderung ein Risiko für sie selbst sowie die anderen Personen an Bord darstellen kann.
Wenn Sie aufgrund Ihres Gesundheitszustands besondere Unterstützung benötigen, verweisen wir Sie auf Punkt A.8 unten bzw. bitten Sie, die Rubrik "Passagiere mit eingeschränkter Mobilität" auf der Webseite www.brittanyferries.fr durchzulesen.

6) Haustiere:

Die Beförderung von Haustieren (Hunde, Katzen, Frettchen außer Hasen) nach Großbritannien, Irland und Spanien ist möglich im Rahmen einer bestimmten Quote pro Fähre, von allen Häfen aus und auf allen Fähren. Diese Beförderung ist nur für den/ die Passagier/e mit Fahrzeug zugelassen. Jedes Haustier muss auf dem Ticket des/der Passagiers/e mit Fahrzeug angegeben sein, ein Spezialtarif wird angewendet. Der Ausweis Ihres Haustiers, der den geltenden viehseuchenrechtlichen Vorschriften entsprechen muss, wird bei der Einschiffung kontrolliert (Impfung und Tragen des Mikrochips) Brittany Ferries lehnt die Beförderung Ihres Haustiers ab, wenn die erforderlichen Dokumente nicht den geltenden Vorschriften entsprechen. Wir empfehlen Ihnen, mindestens 6 Monate vor Ihrer Abreise einen Tierarzt zu besuchen, der Sie über die erforderlichen Impfungen und Formalitäten informieren wird. Ein Haustier unter 6 Monaten kann nicht reisen. Sobald Sie an Bord sind, wird Ihr Haustier je nach verfügbaren Einrichtungen an Bord der Fähre entweder in einen Zwinger eingeschlossen oder bleibt in Ihrem Fahrzeug. Ansonsten müssen Sie eine Kabine buchen, die Sie mit Ihrem Haustier teilen können. Der Zugang zur Garage während der Überfahrt ist ohne Genehmigung des Kapitäns streng verboten. Die Beförderung Ihres Haustiers wird bei der Buchung zum geltenden Tarif verrechnet. Für die Beförderung von mehr als 5 Vögeln ist eine Importgenehmigung erforderlich. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte das D.E.F.R.A.

7) Beförderung von Waffen, Munition und Gefahrgut:

a) Die Beförderung von Feuerwaffen und Munition erfolgt nach Ermessen des Fährunternehmens. Die vorliegenden Bedingungen können jederzeit geändert werden, u.a. aus Sicherheitsgründen auf Anfrage der Staaten oder Hafenbehörden.
1. Definitionen:
Der Begriff "Waffen" bezeichnet Feuerwaffen oder andere Waffen bzw. Objekte, die als Waffen verwendet werden können (Messer etc.) 
Der Begriff "Feuerwaffen" bezeichnet Feuerwaffen wie in Anhang I der EU-Richtlinie 91/477/EWG vom 18. Juni 1991 dargelegt. Nur Feuerwaffen der Kategorie B, C oder D dürfen an Bord der Fähren mitgeführt werden.
http://europa.eu/legislation_summaries/customs/l14011_fr.htm
Der Begriff "Kofferraum des Fahrzeugs" bezeichnet den Innenraum eines PKWs, der für die Aufnahme von Gepäck vorgesehen ist.
Der Begriff "Munition" bezeichnet für die Strecken Frankreich/GB, Frankreich/Irland, GB/Frankreich eine Höchstmenge von 100 Patronen der Klasse UN 1.4 S pro Waffe, die sich in der Originalverpackung der Herstellers befinden müssen. Bei größeren Mengen oder anderen Munitionstypen kann die Beförderung gemäß dem IGC- Code nicht erfolgen. Die Menge der Munition darf keinesfalls die Höchstgrenze überschreiten, die auf dem Feuerwaffenpass angegeben ist. Die Beförderung von Explosivmunition oder neutralisierter militärischer Explosivmunition (Granaten, Geschosse etc.) ist verboten. Für das Zielland Spanien ist die Beförderung von Munition verboten.
Der Begriff "verantwortliche Person" bezeichnet die Person, deren Name auf dem Feuerwaffenpass angegeben ist.
2. Geltungsbereich
Die vorliegenden Bedingungen gelten für Feuerwaffen und Munition von Jägern (Feuerwaffen Kategorie C oder D) oder Sportschützen (Feuerwaffen Kategorie B, C oder D), die zur Ausübung ihrer Aktivitäten vorgesehen sind, unter der Bedingung, dass sie über einen europäischen Feuerwaffenpass verfügen und den Grund der Reise belegen können. Diese Personen müssen mit einem Fahrzeug reisen, und der Inhaber muss die Fährenüberfahrt durchführen. 
Fußpassagiere und LKW-Lenker dürfen keine Waffen an Bord der Fähren mitführen. Die Waffen werden von den Hafenbehörden bei der Abreise beschlagnahmt und eingezogen und bei der Rückreise nicht zurückgegeben.
3. Transportbedingungen:
a) Buchung
Jeder Passagier, der eine/mehrere Waffe/n und/oder Munition befördern möchte, muss dies zum Zeitpunkt der Buchung angeben. Er kann die vorliegenden Bedingungen vor Bestätigung seiner Buchung zur Kenntnis nehmen. Passagiere ohne Fahrzeug können keine Feuerwaffen befördern.
b) Formalitäten vor der Reise
Die verantwortliche Person muss mit dem Fährengastbetreuer des Abfahrtsorts mindestens 48 Stunden vor der Abreise Kontakt aufnehmen, um das Formular "Firearms Declaration" auszufüllen. Die verantwortliche Person übergibt dem Fährengastbetreuer folgende Dokumente:
- eine Kopie des europäischen Feuerwaffenpasses,
- eine Kopie der präfektoralen Genehmigung über den Besitz von Feuerwaffen
- eine Kopie des Jagdscheins für Jäger,
- der Nachweis der Einladung zur Jagd für Jäger oder der Teilnahme an einer Sportveranstaltung
Falls die oben aufgeführten Dokumente nicht innerhalb der vereinbarten Frist vorgelegt werden, kann die Buchung von Brittany Ferries storniert werden. Diese Stornierung gibt keinen Anspruch auf Rückerstattung.
c) Registrierung und Einschiffung
Die verantwortliche Person meldet sich zum Zeitpunkt der Registrierung vor der Einschiffung an Bord der Fähre und legt die in Artikel 3 b aufgeführten Originaldokumente vor.
Die Hafenbehörden können Kontrollen vornehmen. Diese Stellen werden die verantwortliche Person auffordern, den Kofferraum des Fahrzeugs und die Schutzhülle der Waffe zu öffnen, um zu prüfen, ob die Dokumente im Besitz der verantwortlichen Person auch tatsächlich der beförderten Waffe entsprechen.
Die beförderten Waffen müssen gemäß den vorliegenden Bestimmungen nicht geladen, in einer mit einem Schlüssel abschließbaren Schutzhülle im abgeschlossenen Kofferraum befördert werden. Waffen, die in Kombiwagen, SUVs oder anderen Fahrzeugen transportiert werden, in denen das Gepäck von außen sichtbar ist, müssen mithilfe von Gepäckabdeckungen verhüllt werden. 
Die Munition muss getrennt von den Feuerwaffen befördert werden.

d) Die Beförderung von Benzin- oder Dieselkraftstoffkanistern ist im Rahmen von bis zu 5 Litern pro Fahrzeug erlaubt. Der Transport von maximal 3 Gasflaschen von jeweils 15 kg (mit geschlossenen Ventilen) pro Fahrzeug ist erlaubt.

8) Gepäckbeförderung:

Alle Gepäckstücke der Fußpassagiere müssen mit Etiketten versehen sein, auf denen Ihr Name, Vorname, Ihre Buchungsnummer und Telefonnummer angegeben sind. Dasselbe gilt für das Gepäck der Passagiere mit Fahrzeug, die sich während der Seeüberfahrt in den Gemeinschaftsräumen und Kabinen aufhalten. Wir stellen den Fußpassagieren keine Hilfe für die Beförderung ihres Gepäcks vom Hafen in die Fähre zur Verfügung. Wir empfehlen, zwei Gepäckstücke von max. 20 kg pro Passagier mitzuführen. Aufgrund der begrenzten Platzverhältnisse an Bord unserer Schnellfähren können in den öffentlichen Bereichen nur kleine Gepäckstücke mitgeführt werden. Größere Gepäckstücke, die Sie mit den entsprechenden Etiketten versehen haben, auf denen Ihr Name, Vorname, Ihre Buchungsnummer und Telefonnummer angegeben sind, werden in einen Gepäckcontainer in der Fährengarage befördert. Der Zugang zur Garage ist während der gesamten Überfahrt verboten.
Bei einem Zwischenstopp darf das Gepäck nicht an Bord zurückgelassen werden, wenn Sie bei der Hin- und Rückfahrt nicht in derselben Kabine reisen. Zudem verfügen die Häfen (außer Portsmouth) über keine Gepäckaufbewahrung.

9) Nichtbeförderung:

B.A.I. (S.A.) behält sich das Recht vor, den Kunden die Einschiffung und/oder erneute Buchung von Fahrten auf seinen Fähren u.a. in folgenden Fällen zu verweigern:

a) Nichteinhaltung der Bedingungen für die Passagierbeförderung von B.A.I. (S.A.).

b) Zustand oder Verhalten, der/das ein Risiko für Sie selbst und/oder für uns, unsere Kunden, unsere Mitarbeiter, Dritte sowie die Gegenstände im Besitz der oben genannten Personen darstellt;

c) Ablehnung der Behörden des Ausreise- und/oder Ziellandes;

d) unangemessenes Verhalten, das die Einschiffung, die Beförderung oder die Ausschiffung behindert;

e) beleidigendes Verhalten gegenüber dem Personal von B.A.I. (S.A.) oder den anderen Reisenden.

A.8 - PASSAGIERE MIT EINGESCHRÄNKTER MOBILITÄT:

Die Einrichtungen der Abfahrts- und Ankunftshäfen sowie die Ausstattungen der Fähren (Kabine, Aufzüge...) erlauben den Empfang einer bestimmten Anzahl von Personen mit eingeschränkter Mobilität. Wenn Sie besondere Unterstützung während der Fahrt benötigen, müssen Sie dies zum Zeitpunkt der Buchung angeben. Somit können wir Ihren Antrag prüfen und ihm unter optimalen Komfort- und Sicherheitsbedingungen stattgeben. 

Die Verordnung (EU) 1177/2010 über die Fahrgastrechte im Seeverkehr, die in einem ihrer Kapitel den Seetransport von Personen mit eingeschränkter Mobilität behandelt, wird Ihnen auf einfache Anfrage übermittelt.

A.9 - RÜCKERSTATTUNG / BESCHWERDE:

1. Infolge der Stornierung einer Buchung durch unser Verschulden (A 5) muss der Antrag auf Rückerstattung ggf. in Begleitung der entsprechenden Nachweisdokumente entweder schriftlich dem Kundendienst Service Ventes et Expérience Clients, Port du Bloscon - CS 60072 - 29688 ROSCOFF Cedex oder per E-Mail an reservation.france@brittany-ferries.fr gesendet werden, und dies innerhalb einer maximalen Frist von 3 Monaten ab dem Zeitpunkt der Stornierung.

2. Jeder Mangel bei der Erfüllung des Transportvertrags muss uns umgehend und spätestens innerhalb einer Frist von 2 Monaten ab dem Datum der tatsächlichen oder geplanten Durchführung schriftlich oder telefonisch gemeldet werden. Die Beschwerde ist dem Kundendienst auf dem Postweg an die Adresse Port du Bloscon - CS 60072 - 29688 ROSCOFF Cedex oder per E-Mail an service.clients@brittany-ferries.fr zu senden.

Für Beschwerden, die der Verordnung (EU) 1177/2010 über die Fahrgastrechte im Seeverkehr unterliegen, wird Ihnen eine Antwort mit der Angabe, ob die Beschwerde angenommen, abgelehnt oder geprüft wird, innerhalb einer maximalen Frist von einem Monat ab Erhalt der Beschwerde gesendet. Diese Verordnung ist Gegenstand von Punkt 3.3 unserer Transportbedingungen, die auf der Webseite  www.brittanyferries.fr abrufbar sind. Wenn der Kunde nach Kontaktierung des Kundendienstes innerhalb von 60 Tagen keine zufriedenstellende Antwort erhalten hat, kann er den Ombudsman der Reise- und Tourismusbranche (B.P. 80303 - 75823 PARIS Cedex 17) kontaktieren, die Modalitäten der Anrufung sind auf der Webseite www.mtv.travel oder der Online-Plattform zur Streitbeilegung http://ec.europa.eu/odr abrufbar.

Brittany Ferries behält sich das Recht vor, die Informationen und Tarife, die in seinen Katalogen und auf der Internetseite angegeben sind, ohne vorherige Ankündigung zu ändern. 

DATENSCHUTZPOLITIK

Weitere Informationen über unsere Datenschutzpolitik finden Sie hier.